Polizeibericht zum Brandeinsatz am 19.01.2019

Bei Brand Waffen gefunden

Ein 80jähriger Anwohner aus der Frühlingstraße hatte vor dem Schlafengehen Asche aus seinem Holzofen in einen Eimer gefüllt und diesen auf seine Terrasse gestellt.Dort setzte die Glut jedoch die hölzerne Terrasse und die Außenwand in Brand. Durch die Rauchentwicklung wachte der Germeringer auf, informierte den Notruf und versuchte anschließend zusammen mit einem weiteren Anwohner den Brand selbst zu löschen. Er selbst erlitt hierbei eine leichte Rauchgasvergiftung, am Gebäude entstand Schaden in Höhe von ca. 10.000€. Die Beamten vor Ort entdeckten dann in der Wohnung noch zwei Langwaffen und einen Revolver des ehemaligen Jägers, die nicht ordnungsgemäß unbrauchbar gemacht wurden, und für die er keine waffenrechtlichen Erlaubnisse vorlegen konnte. Die Waffen wurden sichergestellt.