Der starke Schneefall am gestrigen Sonntag den 3.2. sorgte für mehrere Einsätze der Feuerwehr Germering.

Gegen 16:40 wurden wir in die Goethestraße alarmiert, da dort ein Baum durch die Schneemassen umzufallen drohte. Noch vor dem Ausrücken informierte uns die Leitstelle über einen Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen auf der B2.

Dieser wurde aufgrund der höheren Dringlichkeit als erstes angefahren.

Vor Ort waren zwei PKW auf der glatten Fahrbahn miteinander kollidiert. Der Fahrer eines VW T6 konnte seinen PKW leicht verletzt selbst verlassen. Die zwei Insassen des am Unfall beteiligten Opel Corsa wurden durch den Aufprall schwer verletzt. Nach Rücksprache und in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst, wurden die zwei Personen schonend aus dem verunfallten PKW befreit. Die Feuerwehr leuchtete anschließend die Unfallstelle zur Bergung der verunfallten Fahrzeuge aus. Bis zum Abschluss der Arbeiten war die B2 in beiden Richtungen komplett gesperrt.

Direkt nach dem Aufräumen der Unfallstelle und dem Verladen der Geräte in die Feuerwehrfahrzeuge informierte uns die Leitstelle über einen weiteren Unfall. Am Schusterhäusl war ein PKW in den Graben gerutscht und blieb auf der Seite liegen. Das Löschfahrzeug und der Rüstwagen fuhren umgehend die weitere Einsatzstelle an.
Der Fahrer hatte das Fahrzeug allerdings bereits verlassen und wurde vom Rettungsdienst betreut. Für die Feuerwehr war damit kein Eingreifen notwendig.

Parallel arbeiteten weitere Kräfte der Feuerwehr Germering die Einsatzstelle in der Goethestraße ab und schnitten den Baum zurück.