Am Sonntagabend den 08.03.2020 wurde unser Löschzug mit dem Stichwort “B3 Person” in die Wittelsbacher Straße alarmiert. Beim Eintreffen loderten die Flammen auf einem Balkon im 2.Stock was eine massive Rauchentwicklung über die ganze Hausfassade nach sich zog.

Eine Polizeistreife sowie ein privat anwesender Kamerad der Feuerwehr Unterpfaffenhofen hatten bereits die Wohnungstüre aufgebrochen und mit einem Pulverlöscher einen Löschversuch unternommen. Außerdem hatten sie mit der Evakuierung des 8 stöckigen Hauses begonnen.

Unser Erster Angriffstrupp ging mit einem C-Rohr und Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Wohnung vor, ein weiterer Trupp erkundete das Treppenhaus auf Brandrauch und intensivierte die Räumungsmaßnahmen. Zwei Überdrucklüfter wurden eingesetzt um den Brandrauch aus der Wohnung zu drücken und das Treppenhaus als Fluchtweg rauchfrei zu halten. Ein weiterer Atemschutztrupp Erkundete das Gebäude von außen mit der Drehleiter.

Nachdem das komplette Gebäude geräumt und der Brand gelöscht war, wurden alle Wohnungen auf Brandrauch kontrolliert, ehe die Bewohner nach und nach wieder zurückkehren konnten.

Die Bewohner der Wohnung waren beim Brandausbruch nicht zu Hause und trafen erst später an der Einsatzstelle ein. Verletzt wurde bei diesem Einsatz zum Glück niemand. Zur Brandursache und zur Schadenshöhe kann seitens der Feuerwehr keine Angabe gemacht werden

Danke an die Polizei und dem Kameraden der FF Unterpfaffenhofen für die Unterstützung, ebenso dem Rettungsdienst für die sehr gute Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank gilt den beiden Hausmeistern die das Verschalen der Türe übernommen haben und uns die ganze Zeit über als Ansprechpartner zur Verfügung standen.

Kompliment auch an die Bewohner des Hauses, die Räumung ist sehr schnell und ruhig abgelaufen. Alle waren sehr kooperativ und strukturiert.