Wie in jedem Jahr, hat die Germeringer Feuerwehr auch heuer den Germeringer Stadtlauf unterstützt. Die Kameraden übernehmen dabei jedes Mal die Absicherung entlang der 5 km und 10 km Strecke, um allen Teilnehmern einen störungsfreien und sicheren Lauf zu gewährleisten. Als Besonderheit konnten wir in diesem Jahr neben den Streckenposten auch Teilnehmer für den 2,2 km, 5 km und 10 km Lauf stellen, so dass in Summe 33 Kameraden am Stadtlauf beteiligt waren.   

Den Anfang machten Teile unserer Jugendfeuerwehr, die beim Juniorlauf über 2,2 km antraten. Die drei Starter landeten in ihrer Altersklasse auf den Plätzen 2, 3 und 4.

Es folgte der 5 km Lauf, bei dem die meisten unserer Läufer an den Start gingen. Insgesamt stellten sich 10 Kameraden der Herausforderung, auf dieser Strecke mit knapp 150 weiteren Teilnehmern um die besten Platzierungen zu wetteifern.  Auch in dieser Disziplin können sich die Ergebnisse sehen lassen. In der Mannschaftswertung, in der jeweils die Ergebnisse der drei schnellsten Läufer einer Mannschaft zusammengezählt werden, belegte das beste Trio der Germeringer Feuerwehr Platz 2. Dabei lag unser Team von Gelegenheitssportlern nur 40 Sekunden hinter den Teilnehmern  des erstplatzierten Sportvereins, was die sehr gute Leistung unterstreicht. In der Firmenwertung reichte es sogar zu Platz 1, so dass wir am Ende zwei Pokale mit nach Hause nehmen konnten. Der Wanderpokal für den ersten Platz in der Firmenwertung werden wir sicher aufbewahren, um ihn im nächsten Jahr hoffentlich erfolgreich zu verteidigen. 

Beim 10 km Lauf traten fünf Kameraden an, wobei ein Teilnehmer vorher bereits sehr gute Leistungen beim 5 km Lauf gezeigt hatte. Trotzdem alle ihr Bestes gaben und persönliche Höchstleistung zeigten, reichte es aufgrund des starken Starterfeldes leider nicht zu einer Podiumsplatzierung. Wir nehmen das Ergebnis aber als Ansporn, im nächsten Jahr wieder anzugreifen und eine bessere Platzierung anzustreben.

Insgesamt können alle Kameraden mit den gezeigten sportlichen Leistungen sehr zufrieden sein. Keiner musste den Lauf vorzeitig abbrechen und auch die Teilnehmer, die mit Widrigkeiten zu kämpfen hatten, haben sich bis ins Ziel gekämpft und ihren Lauf abgeschlossen. Glückwunsch nochmal an alle Läufer.

Wir möchten uns bei den Veranstaltern für die gute Organisation und für die insgesamt sehr gelungene Veranstaltung bedanken. Alle Teilnehmer hatten heute viel Spaß und nehmen sicher auch im nächsten Jahr gern wieder teil.    

Ein großer Dank der Veranstalter und vermutlich auch aller Läufer geht an die 16 Kameraden, die ihren Sonntagnachmittag damit verbrachten, die Strecke abzusichern und abzusperren. Ohne die Unterstützung so vieler Helfer wäre die Durchführung des Laufes in der Art gar nicht möglich.